Verzeichnispfad: Internetplattform Österr. Recht / Familienrecht / Kontaktrecht / U / Übernachtung beim Besuchsberechtigten

Übernachtung beim Besuchsberechtigten



Praxistipp: die jahrzehntelange Judikatur, dass Übernachtungen überwiegend erst ab dem Schulalter einzuräumen sind, gehört zum alten Eisen. Gleichgültig ob diese restriktive Judikatur jemals ernsthaft ihre Berechtigung hatte - heute sicherlich nicht mehr. Sie berücksichtigt weder den deutlichen Rollenwandel der Väter noch die jüngeren kinderpsychologischen Erkenntnisse.

Unsere Erfahrung ist klar: Kinder haben Probleme beim Besuchsrecht überwiegend nur dann, wenn mindestens ein Elternteil damit schlecht klarkommt. Wenn Kinder spüren, dass beide Eltern hinter den Vereinbarungen stehen, sind Irritationen oft nur vorübergehend, allerdings auch völlig normal!

Vorschulalter:

(Bei Konfliktsituationen ist) grundsätzlich ein Besuchsrecht mit Übernachtung bei Kindern im Vorschulalter nicht üblich.
Übernachtungen führen bei einem Kind im Vorschulalter häufig zu Beunruhigung bzw Überforderung.
Übernachtungen auch bei Vorschulkind grundsätzlich nicht gegen das Kindeswohl.
Übernachtung eines 2 Jahre alten Kindes bei Besuchsberechtigtem entspricht nicht dem Kindeswohl.
Kein Besuchsrecht mit Übernachtung bei einem 3 Jahre alten Kind.

Bei gutem Kontakt zu Besuchsberechtigtem und ausreichender Übernachtungsmöglichkeit sowie entsprechender Aufsicht Übernachtung eines 5 Jahre alten Kindes bei Besuchsberechtigtem möglich.

Bei einem Kind im Alter von fast 5 Jahren bestehen grundsätzlich keine Bedenken gegen eine Übernachtung bei einem Besuchsberechtigten, wenn ein guter Kontakt zwischen diesem und dem Kind besteht und eine gesicherte Aufsicht und eine ausreichende Übernachtungsmöglichkeit gewährleistet sind.

Schulkind:

Etwa ab dem 6. Lj Wochenendbesuchsrecht mit Übernachtung Regelfall.

Die Nächtigung beim Besuchsberechtigten entspricht nur dann dem Kindeswohl, wenn dem Besuchsberechtigten eine ausreichende Wohnung zur Verfügung steht und insbes eine Nächtigungsmöglichkeit und eine gesicherte Aufsicht für das Kind vorhanden ist.

Bei schulpflichtigen oder 10-jährigen Kindern im allgemeinen keine Bedenken gegen Übernachtung beim Besuchsberechtigten, wenn entsprechende Kontakte aufgebaut und geeignete Nächtigungsmöglichkeit gegeben.

Zugang zur vollen Information über Familienrecht



Im kostenpflichtigen Zugang stehen deutlich mehr Informationen zu den einzelnen Rechtsfragen auf über 2.300 Informationsseiten, sowie 6.442 Entscheidungen im Volltext (vor allem des Obersten Gerichtshofes, zahlreiche Fundstellen aus der ehe- und familienrechtlichen Entscheidungssammlung (EF-Slg) und 175 Gesetze bzw. Verordnungen zur Verfügung.

Information über die Kosten für Öffnet einen internen Link im aktuellen Fensterprofessionelle Nutzer, für Öffnet einen internen Link im aktuellen Fensterprivate Nutzer