Verzeichnispfad: Internetplattform Österr. Recht / Familienrecht / Abstammungsverfahren / G / Gerichtsgebühren für Abstammungsverfahren

Gerichtsgebühren für Vaterschaftsverfahren



Gemäss § 32 GGG Tarifpost 12 b.) Ziff. 2 sind für Verfahren über die Abstammung oder Nichtabstammung (§§ 82 ff AußStrG) zu entrichten

ab 01.10.2013:

für den Antrag € 70,00
für einen Rekurs € 140,00
für einen Revisionsrekurs € 210,00 zu entrichten (TP 12a).

ab 01.07.2009:

für den Antrag € 70,00
für einen Rekurs € 140,00
für einen Revisionsrekurs € 210,00 zu entrichten (TP 12a).

Die Pauschalgebühren nach Tarifpost 12 sind ohne Rücksicht darauf zu entrichten, ob der Antrag bewilligt, abgewiesen oder zurückgezogen wird. Neben den Pauschalgebühren nach Tarifpost 12 sind – mit Ausnahme der in der Anmerkung 3 erwähnten Gebühr für die Vereinbarung nach § 55a Abs. 2 EheG sowie mit Ausnahme der in der Anmerkung 2a zur TP 1 vorgesehenen Vergleichsgebühr – keine weiteren Gerichtsgebühren zu entrichten.

Das minderjährige Kind ist als Antragsteller nicht zahlungspflichtig (§ 28 Z.8 GGG).

Zugang zur vollen Information über Familienrecht



Im kostenpflichtigen Zugang stehen deutlich mehr Informationen zu den einzelnen Rechtsfragen auf über 2.300 Informationsseiten, sowie 6.265 Entscheidungen im Volltext (vor allem des Obersten Gerichtshofes, zahlreiche Fundstellen aus der ehe- und familienrechtlichen Entscheidungssammlung (EF-Slg) und 175 Gesetze bzw. Verordnungen zur Verfügung.

Information über die Kosten für Öffnet einen internen Link im aktuellen Fensterprofessionelle Nutzer, für Öffnet einen internen Link im aktuellen Fensterprivate Nutzer