Verzeichnispfad: Internetplattform Österr. Recht / Familienrecht / Unterhalt Kind(er) / U / Urlaubsgeld - korrekte Berücksichtigung

korrekte Berücksichtigung von Weihnachts- und Urlaubsgeld



Gerne wird bei unselbständigen Unterhaltspflichtigen die Formel Monatsnetto mal 14 : 12 herangezogen. Die Formel berücksichtigt aber nicht die deutliche Steuerbegünstigung der Sonderzahlungen gem. EStG und wird bei höheren Einkommen zunehmend fehlerhaft.

Beispiel: ein Nettoeinkommen von € 1.852,35 im normalen Monat.

Formal mal 14 durch 12: ergibt eine jährliche UBGR € 25.932,90 und eine monatliche UBGR von € 2.161,08.

exakte Berechnung: jährliche UBGR € 26946,60, monatliche UBGR € 2245,55; Differenz monatlich € 84,47

 

Zugang zur vollen Information über Familienrecht



Im kostenpflichtigen Zugang stehen deutlich mehr Informationen zu den einzelnen Rechtsfragen auf über 2.300 Informationsseiten, sowie 6.442 Entscheidungen im Volltext (vor allem des Obersten Gerichtshofes, zahlreiche Fundstellen aus der ehe- und familienrechtlichen Entscheidungssammlung (EF-Slg) und 175 Gesetze bzw. Verordnungen zur Verfügung.

Information über die Kosten für Öffnet einen internen Link im aktuellen Fensterprofessionelle Nutzer, für Öffnet einen internen Link im aktuellen Fensterprivate Nutzer