Verzeichnispfad: Internetplattform Österr. Recht / Familienrecht / Adoption / XYZ / Zustimmung, Ersetzung der

§ 181 ABGB bis 31.01.2013



ABGB § 181 (1) Die Bewilligung darf nur erteilt werden, wenn folgende
Personen der Annahme zustimmen:
  1. die Eltern des minderjährigen Wahlkindes;
  2. der Ehegatte des Annehmenden;
  3. der Ehegatte des Wahlkindes.
  (2) Das Zustimmungsrecht einer im Abs. 1 genannten Person
entfällt, wenn sie als gesetzlicher Vertreter des Wahlkindes den
Annahmevertrag geschlossen hat; ferner, wenn sie zu einer
verständigen Äußerung nicht nur vorübergehend unfähig oder ihr
Aufenthalt seit mindestens sechs Monaten unbekannt ist.
  (3) Das Gericht hat die verweigerte Zustimmung auf Antrag eines
Vertragsteiles zu ersetzen, wenn keine gerechtfertigten Gründe für
die Weigerung vorliegen.

Zugang zur vollen Information über Familienrecht



Im kostenpflichtigen Zugang stehen deutlich mehr Informationen zu den einzelnen Rechtsfragen auf über 2.300 Informationsseiten, sowie 6.442 Entscheidungen im Volltext (vor allem des Obersten Gerichtshofes, zahlreiche Fundstellen aus der ehe- und familienrechtlichen Entscheidungssammlung (EF-Slg) und 175 Gesetze bzw. Verordnungen zur Verfügung.

Information über die Kosten für Öffnet einen internen Link im aktuellen Fensterprofessionelle Nutzer, für Öffnet einen internen Link im aktuellen Fensterprivate Nutzer