Verzeichnispfad: Internetplattform Österr. Recht / Familienrecht / Unterhalt Kinder, einstw. / U / Unterhaltsverletzung

Unterhaltsverletzung als Voraussetzung



Vorläufiger Unterhalt ist nur insoweit zu bewilligen, als der Unterhaltspflichtige nicht ohnehin Unterhalt leiste. Auch wenn dies im Gesetz nicht ausdrücklich normiert ist, ist die Verletzung der Unterhaltspflicht durch den Antragsgegner Voraussetzung für die Erlassung der EV nach § 382a EO nur zu bewilligen, soweit der Unterhaltspflichtige nicht ohnedies Unterhalt leistet.

Zugang zur vollen Information über Familienrecht



Im kostenpflichtigen Zugang stehen deutlich mehr Informationen zu den einzelnen Rechtsfragen auf über 2.300 Informationsseiten, sowie 6.265 Entscheidungen im Volltext (vor allem des Obersten Gerichtshofes, zahlreiche Fundstellen aus der ehe- und familienrechtlichen Entscheidungssammlung (EF-Slg) und 175 Gesetze bzw. Verordnungen zur Verfügung.

Information über die Kosten für Öffnet einen internen Link im aktuellen Fensterprofessionelle Nutzer, für Öffnet einen internen Link im aktuellen Fensterprivate Nutzer