Verzeichnispfad: Internetplattform Österr. Recht / Familienrecht / Unterhalt Kind(er) / P / Profi-Sport Ausbildung als Berufsausbildung

Profisportausbildung als Berufsausbildung



Die Ausbildung zu einem Profisportler begründet für sich allein den Unterhaltsanspruch eines minderjährigen Kindes und ist nicht an die zusätzliche Absolvierung einer Schulausbildung gebunden. Daher kann das Kind nicht zusätzlich auf einen Schulbesuch angespannt werden.

Allerdings steht dem minderjährigen Kind keine unbeschränkte Zeitspanne zur Beendigung der Ausbildungsphase bis zur Erzielung eines ihren Lebensunterhalt deckenden Einkommens zu. Der diesbezüglich unter Abwägung der Umstände und Interessen des Vaters und der Minderjährigen vorgenommenen Festsetzung mit drei Wettkampfsaisonen anzusetzen. Gegenständlich: Snowboard.

Bei außergewöhnlicher Begabung fallen auch Ausgaben für Training, Trainerstunden, Ausrüstung für Eiskunstlauf unter deckungspflichtigen Sonderbedarf.

Zugang zur vollen Information über Familienrecht



Im kostenpflichtigen Zugang stehen deutlich mehr Informationen zu den einzelnen Rechtsfragen auf über 2.300 Informationsseiten, sowie 6.379 Entscheidungen im Volltext (vor allem des Obersten Gerichtshofes, zahlreiche Fundstellen aus der ehe- und familienrechtlichen Entscheidungssammlung (EF-Slg) und 175 Gesetze bzw. Verordnungen zur Verfügung.

Information über die Kosten für Öffnet einen internen Link im aktuellen Fensterprofessionelle Nutzer, für Öffnet einen internen Link im aktuellen Fensterprivate Nutzer