Verzeichnispfad: Internetplattform Österr. Recht / Familienrecht / Unterhalt Kind(er) / B / Belastungen und Wissen um Unterhaltsverpflichtung

Belastungen und Wissen um Unterhaltsverpflichtung



Rückzahlungen des UhPfl auf vor Entstehen, Kennntnis oder Erwartbarkeit eingegangene Schulden bei Bemessung des Unterhalts sind grundsätzlich zu berücksichtigen; Der Umstand der Schuldbegründung zu einem Zeitpunkt, in dem noch keine Unterhaltspflichten bestanden, schlägt daher in Interessenabwägung, inwieweit Schuldenzahlungen die UBGR mindern, zugunsten des UhPfl zu Buche; davon zu trennen ist jedoch die Frage, ob Zahlungen auf derart grundsätzlich zu berücksichtigende Schulden tatsächlich in voller Höhe von der UBGR abzuziehen sind; es ist eine Interessensabwägung vorzunehmen, wobei "Wertungen des Gehaltsexekutionsrechts" als Anhaltspunkt in Frage kommen.

Zugang zur vollen Information über Familienrecht



Im kostenpflichtigen Zugang stehen deutlich mehr Informationen zu den einzelnen Rechtsfragen auf über 2.300 Informationsseiten, sowie 6.442 Entscheidungen im Volltext (vor allem des Obersten Gerichtshofes, zahlreiche Fundstellen aus der ehe- und familienrechtlichen Entscheidungssammlung (EF-Slg) und 175 Gesetze bzw. Verordnungen zur Verfügung.

Information über die Kosten für Öffnet einen internen Link im aktuellen Fensterprofessionelle Nutzer, für Öffnet einen internen Link im aktuellen Fensterprivate Nutzer